Der deutsche Fondsverband BVI hat seine Basisbroschüre zu Fonds überarbeitet. Sie wird nach eigenen Angaben überwiegend von Bankberatern oder freien Vermittlern in Kundengesprächen eingesetzt. Ziel der Überarbeitung sei eine zielgruppengerechtere Ansprache, mehr Nutzwert für den Endanleger und eine frischere Optik.

In der Broschüre finden Renditesucher Antworten zu grundlegenden Fragen über Fonds: Seit wann es sie gibt, was ihre Merkmale sind, wie sie reguliert sind, wer sie beaufsichtigt, wie ein Sparplan funktioniert und wie sich die Kosten en detail zusammensetzen. Darüber hinaus informiert die Broschüre, welche Fondsinformationen Anleger bei einem Kauf erhalten und auf welche Punkte sie bei den wesentlichen Anlegerinformationen achten sollten.

Interessierte Berater können die Broschüre für ihre Kunden kostenlos beim BVI per E-Mail, Fax (069 597 14 06) oder im Internet bestellen. Dort steht auch eine Version online und als Download zur Verfügung. (jb)


Der deutsche Fondsverband BVI veranstaltet in Kooperation mit FONDS professionell ein kostenloses Seminar für freie Vermittler, das sie auf das Investmentsteuerreformgesetz vorbereiten soll. Die Veranstaltung ist beim FPSB Deutschland unter der Nummer 17-164 registriert und wird mit 1,5 CPD-Credits bewertet.

Das Seminar findet am 10. Oktober 2017 von 12.00 bis 13.30 Uhr beim BVI, Bockenheimer Anlage 15, 60322 Frankfurt am Main, statt.