Der französische Vermögensverwalter Prévoir Asset Management, ursprünglich hervorgegangen aus der in Paris ansässigen Versicherungsgruppe Prévoir, ist hierzulande bisher nur dem aufmerksamen Marktbeobachter bekannt. Zu Unrecht, wie die Performanceergebnisse der beiden von Armin Zinser gemanagten Euroland-Aktienfonds Prévoir Gestion Actions und Prévoir Perspectives nahelegen.

Denn nach einem für beide Fonds schwierigen Jahr 2016 gehören die Produkte inzwischen wieder zu den absoluten Top-Performern ihrer jeweiligen Kategorie. Über zehn Jahre führen beide Fonds die Performanceliste sogar jeweils an. Im Video-Interview gehen wir unter anderem der Frage nach, wie es kommt, dass zwei Spitzenreiter-Fonds bisher noch nicht größer als knapp 225 respektive gut 70 Millionen Euro sind.

Fondsmanager Zinser erklärt zudem, warum in beiden Fonds Werte aus Deutschland und Frankreich den Großteil seiner Investments darstellen, und ob die jüngsten politischen Entwicklungen in beiden Ländern ihn zu Veränderungen oder Anpassungen hinsichtlich seiner Investmententscheidungen veranlasst haben. Neben seiner allgemeinen Markteinschätzung im Hinblick auf die Treiber der künftigen Entwicklung an den europäischen Aktienmärkten, erklärt der Stratege zudem, wo vor dem Hintergrund dieser Prognose Chancen, aber auch eventuelle Risiken liegen, auf die sich Investoren in seinen Fonds einstellen sollten. (hh)