Die Aktionäre der Nürnberger Versicherung haben auf ihrer Hauptversammlung Änderungen im Aufsichtsrat beschlossen. Per Neuwahl sind nun auch erstmals Vertreter aller drei Großaktionäre, die Munich Re sowie die Versicherungskammer Bayern und Daido, in dem Gremium vertreten.

Der bisherige Vorsitzende des Gremiums, Detlef Schneidawind, sowie der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber kandidierten altersbedingt nicht mehr. Rechtsanwältin Dagmar Wöhrl, sie ist parlamentarische Staatssekretärin a. D., wurde indes im Gremium bestätigt.

Neuer Aufsichtsratschef
Neu dabei ist Wolf-Rüdiger Knocke, der bis Ende Dezember 2017 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Nürnberger war und nun den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt. Ebenfalls in den Aufsichtsrat eingezogen sind Ludger Arnoldussen, der die Interessen des Großaktionärs Munich Re vertritt, Franz Kränzler für den Großaktionär Versicherungskammer Bayern sowie der Anwalt Holger Haas für den Großaktionär Daido.

Nadine Gatzert vervollständigt den Aufsichtsrat. Die Wirtschaftsmathematikerin ist Professorin für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. (cf)