Gottfried Hörich wird nach der Übernahme von Pioneer durch Amundi der Vize-Deutschlandchef und Vertriebsleiter des fusionierten Hauses. Dies teilte das Unternehmen mit. Er verantwortete hierzulande seit Ende 2015 das Geschäft des französischen Asset Managers. Zuvor hatte er zehn Jahre bei J.P. Morgan Asset Management gearbeitet.

Hörich rückt damit an die Seite von Evi Vogl, die Länderchefin des vereinten Fondshauses wird (FONDS professionell ONLINE berichtete). Vogl steuerte zuvor von München aus die Pioneer-Aktivitäten. Überraschend kommt diese Aufgabenverteilung nicht, da Pioneer Investments in Deutschland wesentlich größer und breiter aufgestellt ist als Amundi – anders als in einigen anderen Ländern.

Jürgen Rauhaus als Investmentchef bestätigt
Daneben wurden Oliver Kratz als operativer Leiter und Jürgen Rauhaus als Investmentchef für Deutschland bestätigt – zuvor hatten sie entsprechende Positionen bei Pioneer inne. Darüber hinaus habe Valérie Baudson den Vorsitz des Aufsichtsrats der Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH übernommen, teilte der Fondsanbieter mit. Baudson übernimmt den Posten von Matteo Germano, der Mitglied des Aufsichtsrats bleiben wird. (ert)