Friedrich von Metzler tritt altersbedingt kürzer. Der Privatbankier, der am 23. April 75 Jahre alt wird, hat entschieden, Mitte dieses Jahres sowohl aus der Geschäftsleitung des Bankhauses Metzler als auch aus dem Vorstand der Metzler-Holding auszuscheiden, wie die Bank mitteilt. Er bleibe jedoch persönlich haftender Gesellschafter beim Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. "Friedrich von Metzler freut sich darauf, auf der Basis seiner hervorragenden Kontakte zu wichtigen Entscheidern in Wirtschaft und Politik weiterhin Gesprächs- und Geschäftspartner zusammenzubringen, neue Beziehungen aufzubauen oder bestehende zu festigen", heißt es in der begleitenden Presseaussendung. Ein genauer Termin für die Neuaufstellung steht noch nicht fest. Aus dem operativen Tagesgeschäft hatte sich der Bankier bereits vor einigen Jahren zurückgezogen. 

Von Metzler trat 1969 in die Bank ein, die 1674 von seinem Urahn Benjamin Metzler gegründet worden war. 1971 wurde er persönlich haftender Gesellschafter. Zuvor hatte er laut Mitteilung in den 1960er-Jahren seine Ausbildung absolviert, überwiegend bei Banken in Großbritannien, den USA und Frankreich.(jb)