Die KT-Bank, die erste islamische Bank in Deutschland, bekommt ab Ende April 2017 mit Ahmet Kudsi Arslan einen neuen Vorstandschef. Arslan ist seit Jahresbeginn Vorstandsmitglied der in Frankfurt beheimateten Bank und war davor knapp zwei Jahrzehnte bei der Muttergesellschaft Kuveyt Türk in leitender Funktion, unter anderem. im Kreditbereich und im Private Wealth Management, tätig.

Der neue Mann löst den aktuellen Vorstandschef Kemal Ozan ab, der das islamische Banking in Deutschland mit aufgebaut und seit der Bankgründung im Jahre 2015 auch die Geschicke des Unternehmens geleitet hat.

Die KT-Bank bietet islamkonform zertifizierte Produkte ab und beschäftigt rund 70 Mitarbeiter. Neben der Zentrale in Frankfurt ist das Kreditinstitut auch in Berlin, Köln und Mannheim vertreten. (mh)