Van Eck hat Michael Geister zum neuen Verantwortlichen für den Vertrieb in Deutschland und Österreich ernennt. Mit der Neueinstellung unterstreicht der Anbieter von börsengehandelten Indexfonds (ETF) seine fortlaufenden Wachstumsambitionen am europäischen Markt.

"Durch unsere Expansion bemerken wir eine kontinuierlich steigende Nachfrage aus der Region nach unseren innovativen Produktlösungen. Um diesen Erfolg fortzusetzen, legen wir den Fokus auch auf den Ausbau unseres Europa-Headquarters in Frankfurt", erklärt Torsten Hunke, Geschäftsführer von Van Eck Europe. "Wir haben die Schlüsselposition des Sales Directors mit Michael Geister besetzt, da er die notwendige Erfahrung für den Vertrieb unserer innovativen Produktpalette mitbringt und mit seinen herausragenden Branchenkenntnissen gleichzeitig einen großen Beitrag zu unserer Expansion in Europa liefern wird."

Geister ist in der Branche ein bekanntes Gesicht: Er wechselt von SPDR ETF, wo er seit 2011 als Director Institutional Sales in Deutschland und Österreich tätig war Zuvor verantwortete er bei ETF Securities über vier Jahr lang den Vertrieb von ETFs und ETCs an institutionelle Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Karriere begann er 2002 bei Société Générale. (jb)