Martin Stenger hat einen neuen Arbeitgeber gefunden: Der ehemalige Leiter des Vertriebs an unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity Investments ist seit Anfang Mai bei der B2B-Fondsplattform UBS-Fondscenter unter Vertrag. Stenger soll von Frankfurt aus mit einem weiteren Kollegen Kunden für den UBS-Bereich finden, der als "Fondsservice-Plattform" für Versichengen Banken und große regulierte Vermögensverwalter agiert. Er wird dabei an Christophe Hefti, Leiter der globalen Geschäftsentwicklung beim UBS-Fondscenter, berichten. Das bestätigte die Gesellschaft auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE.

Der Vertriebsspezialist gehört zu einem Trio, das Anfang des Jahres bei Fidelity gehen musste (FONDS professionell ONLINE berichtete). Der Asset Manager hatte sein Wholesale-Team restrukturiert und verkleinert, um effizienter zu werden. Neben Stenger fielen auch Philipp Graf von Königsmarck, Leiter für den Vertrieb an Family Offices und Vermögensverwalter, sowie Greta-Lisa Frey, Spezialistin für Altersvorsorge-Lösungen im Wholesale-Team, dem Umbau zum Opfer. Von Königsmarck hat eine neue berufliche Zukunft bei LGIM gefunden, über die Zukunft von Frey ist noch nichts Neues bekannt. Stenger stieß 2014 zu Fidelity. Zuvor arbeitete er viele Jahre bei HDI Talanx, zuletzt als Leiter Investment. (jb)