Nils Hemmer wird bei Amundi Head of Third Party Distributions für Deutschland. Zuvor hatte er bei Pioneer bereits den Drittvertrieb geleitet. Hemmer hatte vor seiner Pioneer-Zeit bei Fidelity gearbeitet. Nach der Übernahme von Pioneer hatte der französische Anbieter das Führungsteam für Deutschland ernannt (FONDS professionell ONLINE berichtete). Nun benennt das fusionierte Haus auch die Vertriebsleiter für die verschiedenen Bereiche.


Ebenfalls ein Pioneer-Mann ist Peter Badstöber, der den Bereich Hypo-Vereinsbank (HVB) Sales leiten wird. In dieser Funktion war er seit 2000 für den Auf- und Ausbau der Kundenbeziehung zur Hypo-Vereinsbank verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Pioneer Investments war er sieben Jahre im Vertrieb der HVB tätig.


Daniel Reitz wird Head of HVB Network und Retail Marketing. Reitz war bei Amundi über die vergangenen zwölf Monate für die strategische Weiterentwicklung des Bereiches Third Party Sales verantwortlich. Davor war er von 2004 bis 2016 bei Fidelity International Leiter des Großkundengeschäfts.


Tobias Löschmann wird Leiter des institutionellen Geschäfts. Davor war er schon gemeinsam mit Julia Reher für das institutionelle Geschäft bei Pioneer verantwortlich. Der studierte Betriebswirt arbeitet seit 2011 bei Pioneer. Löschmann hatte zuvor bei BNP Paribas Investment Partners gearbeitet.


Hermann Pfeifer wird Leiter des passiven Geschäfts von Amundi in Deutschland, Österreich und Osteuropa sowie European Head of Institutional Sales ETF, Indexing & Smart Beta. Diese Rolle hatte er bei Amundi bereits seit Mai 2016 inne. Zuvor leitete er bei Lyxor ETF das Geschäft im deutschsprachigen Europa sowie in Osteuropa.


Kerstin Gräfe schließlich wird Leiterin des Bereichs Sales Support & Client Service. Zuvor war sie bei Pioneer für die Kundenbetreuung der Vertriebssegmente Wholesale & Third Party Distribution sowie den Vertriebskanal Hypo-Vereinsbank zuständig. Frühere Stationen waren Swiss Life Asset Management und die Augsburger Aktienbank. (ert)