Jörg Münning, Vorstandsvorsitzender der LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, ist zum Vorsitzenden der LBS-Bausparkassenkonferenz ernannt worden. Er tritt Anfang Januar 2018 an die Stelle von Franz Wirnhier, der das oberste Gremium der Landesbausparkassen seit September 2014 geleitet hat und zum Jahresende 2017 aus seinem Amt als Vorstandsvorsitzender der LBS Bayerische Landesbausparkasse ausscheiden wird.

Der neue Vorsitzende der LBS-Bausparkassenkonferenz wird durch zwei Stellvertreter unterstützt: den erstmals in diese Position gewählten Wolfgang Kaltenbach, Vorsitzender des Vorstandes der LBS Landesbausparkasse Südwest und den wiedergewählten Rüdiger Kamp, Vorsitzender des Vorstandes der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin in Hannover.

Nach diversen Führungspositionen in Sparkassen, unter anderen mehr als zehn Jahre im Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt, kam der neue Chef Münning 2013 in den Vorstand der Westdeutschen Landesbausparkasse. Seit Oktober 2014 ist er Vorstandsvorsitzender der LBS West. (cf)