Henning Stegmayer hat die Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Universal-Investment verlassen. Der 50-Jährige leitete die Einheit Universal-Vertriebs-Services (UVS), die ausgewählte White-Label-Fonds des Hauses an Banken, Vermögensverwalter und andere Intermediäre vermarktete. Zu entsprechenden Informationen von FONDS professionell ONLINE wollte Universal-Investment keine Stellung nehmen.

Stegmayer stieg bereits im April 2006 bei der Service-KVG ein. Er leitete nicht nur das Retail-Vertriebsteam, sondern auch das Marketing und die Kommunikation.

Retail-Team in institutionellen Vertrieb integriert
Die Vertriebssparte UVS war einst eine Tochtergesellschaft von Universal-Investment. Stegmayer fungierte von 2012 bis Anfang 2016 als deren Geschäftsführer. Später wurde diese Gesellschaft aus regulatorischen Gründen in das Mutterunternehmen eingegliedert – mit Stegmayer als Leiter.

Die vier Vertriebsmitarbeiter der UVS haben bislang keinen neuen Chef. Sie werden Informationen von FONDS professionell ONLINE zufolge in den institutionellen Vertrieb integriert. (bm)