Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) schafft zum 1. August ein eigenes Vorstandsressort für den Bereich Immobilien und Projektfinanzierungen. Den Job an der Spitze übernimmt der 45-jährige Thorsten Schönenberger, der sich bisher im Range eines Bereichsvorstandes um den Immobiliensektor kümmerte. Im Vorstand ist gegenwärtig noch der Vorstandsvorsitzende der LBBW, Reiner Neske, für das Thema verantwortlich. Mit der Schaffung des neuen Dezernates folgt die LBBW dem Beispiel anderer Landesbanken wie etwa der Hessischen Landesbank, die bereits seit längerer Zeit ein eigenes Ressort für das Immobiliensegment besitzen.

Im Vorstand der Stuttgarter Bank wird Schönenberger neben der Immobilien- und Projektfinanzierung auch die Verantwortung für das Immobilienmanagement, die Konzernorganisation sowie die beiden Tochterunternehmen LBBW Immobilien Management GmbH und BW Immobilien GmbH übernehmen.

Der neue Mann ist Bankkaufmann und studierter Betriebswirt und begann seine Karriere im Jahr 2002 bei der HSH Nordbank in Hamburg und New York. 2008 wechselte er in den Immobilienbereich der Hessischen Landesbank.  Im Jahr 2011 übernahm Schönenberger die Leitung der gewerblichen Immobilienfinanzierung der LBBW.

Die LBBW möchte im Immobilienfinanzierungsbereich insbesondere im außereuropäischen Ausland wachsen. Als Kernmarkt hat man Kanada entdeckt. Gleichzeitig soll Schönenberger die Marktposition der Bank im syndizierten Finanzierungsgeschäft ausbauen. (mh)