Die Bremer Kreditbank (BKB) und die Oldenburgische Landesbank (OLB) sollen zukünftig unter einem Dach fungieren – und das möglichst rasch. Wie die beiden Geldinstitute vergangene Woche mitteilten, soll die Verschmelzung möglichst schon Ende August ins Handelsregister eingetragen werden.

Ebenso rasch wurde nun auch die künftige Besetzung des OLB-Vorstandsteams festgelegt. Das neue Führungsteam soll demnach aus fünf Personen bestehen: Axel Bartsch, bislang OLB-Aufsichtsratsvorsitzender und derzeitiger Vorstandschef der BKB, soll den Chefsessel einnehmen. Er würde damit Patrick Tessmann ersetzen, der seit 2015 Vorstandsvorsitzender der OLB war und die Bank zum Monatsende verlässt.

An der Seite von Bartsch soll als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zukünftig Wolfgang Klein arbeiten. Der ehemalige Vorstand der österreichischen Bawag PSK und der Deutschen Postbank wird demnach sowohl das Private Banking als auch das Retailgeschäft innehaben. Jens Rammenzweig, derzeit Vorstandsmitglied der BKB, wird im OLB-Vorstand für die Bereiche Risikomanagement und Informationstechnologie zuständig sein. Hilger Koenig, er arbeitet derzeit als Vertriebsvorstand bei der OLB, soll das Firmenkundengeschäft verantworten. OLB-Finanzvorstand Karin Katerbau soll weiterhin die Bereiche Finanzen & Controlling sowie Organisation verantworten.

Bartsch, Klein und Rammenzweig werden ihre Mandate im OLB-Aufsichtsrat niederlegen, um die angedachten neuen Funktionen übernehmen zu können. (cf)