Die Nachfolge des scheidenden Vorstandsvorsitzenden der Allianz Deutschland, Manfred Knof, ist geklärt: Klaus-Peter Röhler übernimmt, wie schon in Berichten über den Weggang Knofs vermutet, den Posten ab dem 1. Januar 2018. Das hat der Aufsichtsrat des Versicherers laut einer Pressemitteilung beschlossen. Bis Jahresende solle "gemeinsam ein geordneter Führungswechsel" erfolgen, schreibt der Versicherer weiter.

Der 52-jährige Röhler ist seit Januar 2014 Vorstandsvorsitzender der Allianz Italia. Zuvor war er ab Anfang 2012 Vorsitzender der Geschäftsleitung der Allianz Suisse. Er begann seine Laufbahn bei dem Versicherer 1996. Sein Nachfolger an der Spitze der Allianz Italien wird Giacomo Campora, der zurzeit noch bei der Toichter als Generaldirektor für Markt und Vertrieb verantwortlich ist und zudem der Allianz Bank Financial Advisors vorsteht.(jb)