Der börsengehandelte Leipziger Immobilien-Asset-Manager Publity muss von nun an ohne dezidierten Finanzvorstand auskommen: Frederik Mehlitz, der dieses Amt seit August 2014 ausübte, hat das Unternehmen verlassen, wie die Gesellschaft mitteilte. Seit 1. September agiert der bisherige Vorstandschef Thomas Olek als Alleinvorstand.

Mehlitz sei "auf eigenen Wunsch und im allerbesten beiderseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand" ausgeschieden, heißt es in der Mitteilung. Er wolle eine "andere Führungsposition im Immobilienbereich" antreten.

Der gebürtige Saarbrücker, Jahrgang 1965, arbeitete nach seinem Wirtschaftsingenieurstudium in Führungspositionen für verschiedene Großbanken, bevor er 2011 zu Publity kam. 2013 wurde er Geschäftsführer der konzerneigenen Kapitalverwaltungsgesellschaft Publity Performance GmbH, 2014 rückte er dann in den Vorstand der Holding auf. (bm)