Der digitale Vermögensverwalter Liqid erweitert sein Managementteam. Das Berliner Fintech, welches sich als digitales Family Office versteht, hat Andrea Fernandez zum Chief Commercial Officer ernannt. Zudem ist Christian Neuhaus Geschäftsführer des Tochterunternehmens Liqid Asset Management.

Dagegen wird Liqid-Mitgründer Kyros Khadjavi im Rahmen der Neubesetzung seine Geschäftsführungsmandate bei dem Fintech abgeben. Er bleibt dem Unternehmen aber langfristig als Gesellschafter verbunden, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Ehemalige Allianz Global Investors-Sales-Spezialistin verpflichtet
Fernandez ist in ihrer neuen Position für den weiteren Aufbau des Vertriebs verantwortlich. Vor ihrem Wechsel zu Liqid war sie acht Jahre als Director im Sales und der Vertriebssteuerung bei Allianz Global Investors in Deutschland tätig. Ihre berufliche Laufbahn umfasst Stationen bei JPMorgan Chase, dem New Yorker Internet-Unternehmens Freshdirect sowie Colgate Palmolive.

Neuhaus (im Bild links) verantwortet künftig Kundenbeziehungen und das Portfolio Management. Er wechselt vom HQ Trust, dem Multi-Family-Office der Familie Harald Quandt und dem strategischen Partner von Liqid. Dort war er im Rang eines Partners  für die Verwaltung komplexer Privatvermögen im mehrstelligen Millionenbereich zuständig. Zwischen 2007 und 2011 hielt er verschiedene Positionen bei der UBS Sauerborn, unter anderem als Mitglied des Investment-Komitees. (jb)