Die Sparkasse Altötting-Mühldorf hat Markus Putz zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 47-Jährige soll voraussichtlich Anfang Juli 2018 die Nachfolge von Stefan Bill antreten, der ab April 2018 wiederum als Vorsitzender des Vorstands zur Sparkasse Ulm wechselt. Putz selbst wird damit künftig die Bereiche Gesamtbanksteuerung und Finanzen, Interne Revision, Organisation, Personal sowie Vorstandssekretariat verantworten und gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Karl Straßer, und Bernd Renschler den dreiköpfigen Gesamtvorstand der Sparkasse Altötting-Mühldorf bilden.

Nach dem Abitur im Jahre 1991 begann Putz seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Stadtsparkasse München. Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er zuletzt als Leiter der beiden Direktionen Treasury und Unternehmens-, Firmenkunden und Bauträger tätig. 2016 erfolgte zudem die Ernennung zum Generalbevollmächtigten der Stadtsparkasse München. Seine Eignung als Geschäftsleiter eines Kreditinstitutes erwarb sich Putz ebenfalls während seiner Zeit bei der Stadtsparkasse München. Er setzte als Leiter der Direktion Unternehmens-, Firmenkunden und Bauträger wichtige Impulse im Firmenkundengeschäft. (cf)