Die Sparkasse Landshut plant langfristig: Auf den im April 2019 in Ruhestand gehenden Vorstandsvorsitzenden Dietmar Bruckner folgt Helmut Muggenthaler, der bisher im Vorstand unter anderem für das Thema Digitalisierung verantwortlich war.

Der 48-jährige Muggenthaler ist ein Eigengewächs der Sparkasse Landshut. Nach dem Abschluss der staatlichen Wirtschaftsschule Landshut begann er die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der örtlichen Sparkasse. Nach verschiedenen Vertriebs- und Geschäftsstellenleiterpositionen übernahm er die Leitung des Vertriebsmanagements. Danach wurde er zum Bereichsleiter Privat- und Geschäftskunden berufen. Seit 2013 ist er ordentliches Vorstandsmitglied. Zu seinem Aufgabengebiet gehört unter anderem die Marktfolge Kredit, der Mediale Vertrieb, die Unternehmenssteuerung und das Risikocontrolling.

Neben Bruckner und Muggenthaler gehört ab dem 1. Juli noch Andy Geisler dem Vorstand des Landshuter Institutes an.( Fonds professionell online berichtete) Die Sparkasse Landshut besitzt eine Bilanzsumme von rund vier Milliarden Euro und beschäftigt knapp 800 Mitarbeiter. (mh)