Mit dem 43-jährigen Andy Geisler bekommt die Sparkasse Landshut ab dem 1. Juli ein neues Vorstandsmitglied. Der gebürtige Wolfsburger wechselt von der Sparkasse Rosenheim Bad-Aibling, wo er als stellvertretendes Vorstandsmitglied tätig ist, nach Niederbayern.

Geisler startete seine Karriere bei der niedersächsischen Sparkasse Gifhorn Wolfsburg, bevor er als Unternehmensberater zur Sparkassen-Consulting wechselte. Danach war er Leiter Controlling und Unternehmensplanung bei der Flensburger Sparkasse, der heutigen Nord-Ostsee Sparkasse. Seit 2006 ist er Leiter Unternehmenssteuerung bei der Sparkasse Rosenheim Bad-Aibling, Anfang 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsmitglied berufen.

Dem Vorstand der Sparkasse Landshut gehören noch der Vorstandsvorsitzende Dietmar Bruckner sowie Helmut Muggenthaler an. Die Sparkasse Landshut besitzt eine Bilanzsumme von rund vier Milliarden Euro und beschäftigt knapp 800 Mitarbeiter. (mh)