Der 53-jährige Heinrich Brendel übernimmt ab Anfang Januar 2018 die Position des Privatkundenvorstandes bei der Sparkasse Leipzig. Der neue Mann folgt auf Martin Bücher, der Ende 2016 aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Das Ressort wird seitdem vertretungsweise vom Vorstandsvorsitzenden Harald Langenfeld geführt.

Brendel kommt von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Leipzig. Dort verantwortet er seit Mai 2010 den Marktbereich Privatkunden. Seine Ausbildung absolvierte er bei der Kreissparkasse Düren, danach wechselte er zu Deka-Bank in Frankfurt.

Neben Brendel und dem Vorstandsvorsitzenden Langenfeld komplettieren Andreas Koch und Andreas Nüdling den vierköpfigen Vorstand des sächsischen Kreditinstitutes. Die Sparkasse Leipzig gehört zu den großen Sparkassen in Deutschland. Sie besitzt eine Bilanzsumme von rund 8,6 Milliarden Euro und beschäftigt rund 1.630 Mitarbeiter. (mh)