Im März 2019 kommt es bei der Swiss-Life-Gruppe zu einer Änderung in der obersten Führungsriege: Der 47-jährige Matthias Aellig, seit 2010 Group Chief Risk Officer, übernimmt dann die Aufgabe des Chief Financial Officers und wird damit Mitglied der Konzernleitung.

Aellig folgt auf Thomas Buess, der zehn Jahren bei Swiss Life gearbeitet hat. Laut dem Unternehmen habe er sich dazu entschieden, "in einem nächsten Lebensabschnitt Aufgaben und Rollen wahrzunehmen, in denen er keine Exekutivfunktion mehr innehat und doch seine Erfahrung in vielfältiger Weise einbringen kann".

Der neue Finanzchef Aellig ist seit 2010 Chief Risk Officer der Gruppe. In dieser Funktion ist er für das Risiko-Management, das Konzernaktuariat sowie das Produkt- und Margenmanagement verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Swiss Life stand Aellig als Chief Actuary bei der Zurich Life unter Vertrag. (cf)