Der US-amerikanische Asset Manager T. Rowe Price baut Teile seines Investment Managements um. Anfang kommenden Jahres soll Scott Keller bei T. Rowe Price die Stelle des Head of Global Investment Management Services, Europe, Middle East and Africa besetzen und dann für das institutionelle und das Intermediärgeschäft in dieser Region verantwortlich sein.

Geboren und ausgebildet in den USA, hat Keller knapp zehn Jahre in Europa gearbeitet, bevor er für 13 Jahre nach Asien zog. Zu T. Rowe Price kam Scott bereits 2014 von der UBS, für die er insgesamt 17 Jahre in Europa und Asien für die Bereiche Wealth und Asset Management zuständig war. Zurzeit ist Keller Head of Global Investment Management Services, Asia Pacific und Teil des globalen T. Rowe Price Senior Management Teams.

Nachfolge für Keller bereits gefunden
Auf Keller soll wiederum Nick Trueman folgen. Aktuell ist Trueman Head of the Asia ex Japan Institutional Business und Mitglied des Asia Pacific Vorstandes. Trueman verfügt über 17 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche, zehn davon bei T. Rowe Price. Bevor er 2013 zu seinem jetzigen Arbeitgeber nach Singapur zog, war er Head of Consultant Relations for Europe, Middle East and Africa und Vorsitzender des EMEA Consultant Relations Committees. Vor seinem Start bei T. Rowe Price 2007 war er als Portfoliomanager bei Axa Rosenberg Investment Management tätig.

Elsie Chan, aktuell Head of GIMS Asia ex Japan Intermediaries, wird indes die neu geschaffene Position des Head of GIMS Asia ex Japan besetzen. In der Rolle übernimmt sie Verantwortung für das institutionelle und das Intermediärgeschäft dieser Region. (cf)