Der Singener Investmentmanager TBF Global Asset Management hat Michael Harbisch, bis dato Deutschland-Chef der US- Investmentbank Jefferies, als neuen Geschäftsführer verpflichtet. Darüber hinaus wird der Bank- und Kapitalmarktrechtler Volker Trenz als Generalbevollmächtigter enger an die TBF Gruppe gebunden. In diesem Zusammenhang soll es auch neue Zuständigkeiten in der Führungsmannschaft der TBF-Gruppe geben. Peter Dreide wird sich als Gründer und CEO auf seine Tätigkeit als Portfoliomanager konzentrieren.

Neuzugang Harbisch soll als Geschäftsführer die Themen Portfoliomanagement, Handel und IT verantworten. Volker Trenz übernimmt als Generalbevollmächtigter die Bereiche Recht und Compliance. Geschäftsführerin Nicole Thome konzentriert sich weiter auf Operations sowie Personal und Dirk Zabel verantwortet als Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit. Die TBF Gruppe will mit diesen Personalien die strategische Ausrichtung vorantreiben und hat in Frankfurt einen weiteren Standort mit zunächst drei Mitarbeitern eröffnet.

Harbisch (49) ist seit 30 Jahren in der Investmentbranche tätig. Vor seiner Tätigkeit bei Jefferies konnte er umfangreiche Erfahrungen bei Bear Stearns, UBS und der Deutschen Bank sammeln. Harbisch verfügt unter anderem über tiefgreifende Kenntnisse in den Branchen Technologie, Industrie sowie der Energiewirtschaft. Darüber hinaus hält er exzellente Kontakte in den Industrieregionen Nordamerika, Europa, Japan und Australien. (aa)