Die VR-Bank Rhein-Sieg stockt Ihren Vorstand von zwei auf vier Mitglieder auf. Per Ende Juli sind Ralf Löbach und Andre Schmeis in das oberste Führungsgremium der genossenschaftlichen Bank aufgerückt. Die beiden "Neuen“ besitzen bereits Vorstandserfahrung, da sie bis 2016 die Geschicke der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth, die im letzten Jahr im Rahmen einer Fusion in die VR-Bank Rhein-Sieg aufging, geleitet haben.

Der 46-jährige Ralf Löbach absolvierte seine Ausbildung bei der ehemaligen Volksbank Siegburg und war dort von 1999 bis 2004 als Firmenkundenbetreuer tätig. Zum 1. Juli 2004 wechselte er als Geschäftsfeldverantwortlicher für das Firmen- und Baufinanzierungsgeschäft zur Raiffeisenbank Kürten-Odenthal, wo er 2006 zum Prokuristen ernannt wurde. Seit 2007 war Löbach Vorstandsmitglied bei der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth.

Der 53-jährige Andre Schmeis (Bild rechts) begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in Wiehl. Nach der Ausbildung arbeitete er in der Kreditinnenrevision. Im Oktober 1989 wechselte er zur Stadtsparkasse Kierspe und übernahm dort die Leitung des Kreditsekretariats. Seit 1994 war Schmeis bei der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth beschäftigt, in deren Vorstand er im Jahre 2004 berufen wurde.

Neben Löbach und Schmeis komplettieren Holger Hürten sowie Martin Schilling als Vorsitzender, den vierköpfigen Vorstand der VR-Bank Rhein-Sieg. (mh)