Der Ort: die alte Frankfurter Oper. Der Anlass: die Lupus-Alpha-Konferenz "Investment Fokus 2018". Die bereits im 16. Jahr veranstaltete Veranstaltung lockte mehr als 250 institutionelle Anleger an, die hochkarätigen Rednern und ebenso kompetent besetzten Diskussionsrunden lauschten. Die beiden großen Themenblöcke drehten sich zum einen um die aktuelle politische Lage in Deutschland und in Europa, zum anderen um die wirtschaftliche Entwicklung im kommenden Jahr und Anlagetipps von Profis für Profis.


In der Bilderstrecke oben hat FONDS professionell ONLINE die wichtigsten Aussagen der Referenten zusammengefasst.


Zu den prominenten Sprecher gehörten Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder, Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, David Swensen, Chefanlagestratege der Yale Foundation und der ehemalige belgische Premierminister Guy Verhofstadt, der nun zu den Vertretern des Europäischen Parlaments für die Brexit-Verhandlungen ernannt wurde.

Launig war es auch: So bekannte Gerhard Schröder auf der Bühne, dass er keine Aktien besitze. Der Grund: "Ich bin Kunde der Sparkasse." Das habe aber weniger mit der roten Farbe zu tun, die das Geschäftslogo der Institute prägt: "Die Filiale ist in der Nähe, da bin ich schnell", gab der Ex-Politiker zu. (jb)


Verpassen Sie nicht den Vortrag "Wandelanleihen – das bessere Multi Asset" von Marc-Alexander Knieß, Senior Portfolio Manager Global Convertible Bonds bei Lupus Alpha, auf dem FONDS professionell KONGRESS in Mannheim am 24. und 25. Januar 2018. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket – die Teilnehmerzahl pro Tag ist begrenzt!  Hier geht's zur Anmeldung!