Beraterumfrage zum Thema Frauen und Geldanlage

Ad

Wir Fonds Frauen möchten wissen, ob Berater in der Kundenansprache nach Geschlecht unterscheiden. Mit unserem Medienpartner FONDS professionell starten wir eine Umfrage, welche Erfahrungen Berater mit Kundinnen gemacht haben. 
Jetzt teilnehmen!

Anzeige

26.02. | 2016

Schrift normalSchrift größerArtikel druckenArtikel senden

Quirin Bank: Ohne Bargeld schnappt die Zinsfalle zu

© fotolia

Eine mögliche Abschaffung von Bargeld oder auch schon die Einschränkung seiner Nutzung sorgen dafür, dass es vor Negativzinsen der Notenbanken kein Entkommen gibt. Das sagt Philipp Dobbert, Chefvolkswirt der Quirin Bank.

Eine Abschaffung des Bargelds würde das aktuelle Niedrigzinsumfeld zementieren und weiter verschärfen. Zu dieser Einschätzung kommt Philipp Dobbert, Chefvolkswirt der Quirin Bank. Derzeit kommt wieder Fahrt in die Diskussion rund um die Reduktion oder gar Abschaffung von Münzen und Geldscheinen. Von den Befürwortern wird ins Feld geführt, dass ohne Bargeld Schwarzarbeit und organisierte Kriminalität kaum noch finanziell möglich wären. "Dabei dürfte aber tatsächlich eine andere Überlegung im Vordergrund stehen: Eine Übertragung der Negativzinsen einiger Zentralbanken wie der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Sparer und Unternehmen", sagt Dobbert.

Konkret diskutiert wird der Plan der Bundesregierung, Barzahlungen über 5.000 Euro gesetzlich zu verbieten. Hinzu kommt ein EZB-Vorschlag, die Verwendung von 500-Euro-Banknoten vollständig einzustellen (FONDS professionell ONLINE berichtete). Ohne Bargeld, so die Überlegung, ließen sich Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft, aber auch organisierte Kriminalität und Steuerhinterziehung kaum noch umsetzen. 

Negativer Einlagezins würde ausgedehnt
Eine Abschaffung des Bargelds würde laut Dobbert aber vor allem dazu führen, dass die Zentralbanken ihre derzeitige Politik negativer Zinsen für die Einlagen von Geschäftsbanken auch voll auf die Einlagen von Sparern und Unternehmen ausdehnen könnten. "Die einzige Hürde für eine solche Ausdehnung ist bislang das Bargeld", erklärt er. Denn wahrscheinlich würden Sparer sich ihre Einlagen vollständig auszahlen lassen, wenn ihre Bank einen negativen Zins – also Kosten statt Rendite – auf Spar- und Tagesgelder einführen würde. Aber wenn es kein Bargeld mehr gäbe, wäre eine solche Ausweichreaktion unmöglich, und der negative Zins würde voll auf die Guthaben durchschlagen. (fp)

 

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, wenn Sie ein Kommentar schreiben wollen.

News & Products

27.07. | 2016
/upload/newsgallery/1027975/1469628548_fotolia_95385492_subscription_xxl_thumb.jpgBig Mac war gestern: Wie iPhones den Wert von Devisen anzeigen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027974/1469625979_1456932693_fotolia_102883684_subscription_xxl_web_thumb.jpgFinanzmarktwächer mahnt Hamburger Investmentfirma wegen Werbeverstößen ab
Steuer & Recht
/upload/newsgallery/1027956/1469623542_fotolia_88829721_thumb.jpgGAM sieht nachhaltige Erholung beim Ölpreis
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027970/1469613955_giordano_thumb.jpgUnicredit krempelt Management um – auch Hypovereinsbank betroffen
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027960/1469616223_fotolia_33479894_thumb.jpgJ.P. Morgan AM: Dreifaches "Go" für Firmenbonds
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027962/1469609602_vorlage_zahl_des_tages_thumb.jpgZahl des Tages: 6,4 Prozent
Zahl des Tages
/upload/newsgallery/1027969/1469611632_unicredit_zentrale_mailand2_thumb.jpgFusion von Pioneer und Santander Asset Management geplatzt
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027967/1469611181_1465200829_1457432832_jain_rajiv_fa_1296x648_thumb.jpgVontobel AM leidet weiter unter Weggang von Starmanager
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027949/1469524252_von_canal_gabriel_augsburger_aktienbank_thumb.jpgFondsplattformen öffnen sich der Honorarberatung
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027964/1469611881_1468403471_hüfner2_thumb.jpgÖkonom Hüfner: USA setzen ihre Wettbewerbsfähigkeit aufs Spiel
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027965/1469612806_1467621913_1465298699_1461836283_1446454574_242415970_thumb.jpgDeutsche Bank schafft nur noch Minimal-Gewinn
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027963/1469610432_fotolia_90459105_thumb.jpgNeues Immobilienkreditgesetz schlägt Löcher in Sparkassengeschäft
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027957/1469611063_fotolia_93120912_thumb.jpgAsienexperte: Wer sichere Häfen sucht, landet in China
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027961/1469609680_fotolia_103215371_thumb.jpgKurz vor knapp: Anteilseigner segnen Börsenfusion ab
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027959/1469608782_1452593719_hasenstab_thumb.jpgStarmanager Hasenstab: Schwellenländer haben intakte Immunsysteme
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027955/1469607097_fotolia_52617597_thumb.jpgUmfrage: Deutsche wollen weiter bar bezahlen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027946/1469535738_fotolia_79893140_thumb.jpgGoldman Sachs warnt: Schwellenländer-Indizes falsch konstruiert
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027951/1469534597_fotolia_82679511_subscription_xxl-1_thumb.jpgDeutsche Bank will Autisten ausbilden
Bank & Fonds
26.07. | 2016
/upload/newsgallery/1027953/1469538395_fotolia_83032898_thumb.jpgTests bestanden: GDV startet "Makler-Wolke" im Oktober
Fonds & Versicherung
/upload/newsgallery/1027934/1469611793_1469538875_fotolia_115400304_thumb.jpgAnlageprofi enthüllt: So verdienen Sie an Kursraketen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027943/1469541869_fotolia_93490146_thumb.jpgAB-Anleihespezialist: Wo Geld noch Zinsen bringt
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027952/1469529834_fotolia_115960257_subscript_thumb.jpgKames Capital "europäisiert" weiteren Multi-Asset-Fonds
Markt & Strategie