schlie&sz;en
Ad

Alle FONDS-TOOLS kostenfrei nutzen!

Vom 05. bis 07. Mai zeigen wir Ihnen wie Sie auf FONDS professionell ONLINE interaktive Charts, den dynamischen Fondsvergleich, Portfolio & Watchlist und das individuelle Factsheet nutzen können. Jetzt zum Webinar anmelden!

Anzeige

29.02. | 2012

Schrift normalSchrift größerArtikel druckenArtikel senden

Swiss Life-Tochter AWD bleibt ein Sorgenkind

Swiss Life CEO Bruno Pfister

Swiss Life CEO Bruno Pfister

Der deutsche Finanzdienstleister AWD beschert seiner Schweizer Mutter Swiss Life weiterhin Sorgenfalten. Nach Angaben von "Reuters" fiel beinahe der gesamte Betriebsgewinn den Rückstellungen in Höhe von 47 Millionen Euro für Rechtsstreitigkeiten in Deutschland und Österreich zum Opfer – damit standen für den Finanzvertrieb aus Hannover im Vorjahr lediglich sieben Millionen Euro zu Buche.

Weitere Rückstellungen nicht auszuschließen
In beiden Ländern untersuchen die Behörden die Vertriebspraktiken des Unternehmens – vor allem in Deutschland drohen Swiss Life deshalb weitere Kosten. "In Deutschland kann ich nicht ausschließen, dass weitere Rückstellungen nötig werden", erklärt CEO Bruno Pfister am Mittwoch. Der Schweizer Versicherer hatte AWD 2008 für 1,2 Milliarden Euro übernommen und ist seither bemüht, das von der Finanzkrise gebeutelte Unternehmen wieder in Schwung zu bringen. Zumindest an der Börse beschert die Tochter der Mutter keine Probleme: Die Swiss Life-Aktien stiegen um 2,4 Prozent auf 104,50 Franken und setzten sich damit an die Spitze der europäischen Versicherungswerte.

Swiss Life steigert Gewinn um acht Prozent
Swiss Life selbst hat den Reingewinn 2011 von 560 Millionen Schweizer Franken aus dem Vorjahr auf 606 Millionen Schweizer Franken gesteigert. Der um Sonder- und Währungseffekte bereinigte Betriebsgewinn lag mit 793 Millionen Schweizer Franken deutlich über 2010 (751 Millionen Schweizer Franken). Hauptgründe für dieses Ergebnis sind das ausgezeichnete Anlageergebnis, operative Fortschritte und das kontinuierliche Kostenmanagement. Das Anlageergebnis von 4,3 Milliarden Schweizer Franken entspricht einer Nettoanlagerendite von 3,8 Prozent – bei einer Anlageperformance von 7,4 Prozent.

Wachstum in strategisch wichtigen Geschäftsfeldern
Die Gruppe setzt weiterhin auf profitables Wachstum und wuchs in strategisch wichtigen Geschäftsfeldern. Im Vergleich zum Vorjahr resultierte ein Prämienrückgang in lokaler Währung um zehn Prozent auf 17,1 Milliarden Schweizer Franken. Im Heimmarkt Schweiz ist Swiss Life jedoch um sechs Prozent auf 8,1 Milliarden Schweizer Franken gewachsen. Dank ihres Revitalisierungsprogramms "Milestone" hat sich Swiss Life operativ weiter verbessert und einen Großteil der Programmziele bereits ein Jahr früher als geplant erreicht. Das Eigenkapital stieg um 23 Prozent auf 9,1 Milliarden. Die Gruppensolvabilität betrug Ende 2011 213 Prozent (Vorjahr: 172 Prozent). Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung eine Gewinnausschüttung von  4,50 Schweizer Franken je Aktie vor. (mb)
 

Quelle:FONDS professionell

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, wenn Sie ein Kommentar schreiben wollen.

News & Products

27.04. | 2015
/upload/newsgallery/1020589/1430147936_1422370312_dreamstime_xs_1461323_thumb.jpgPortfoliocheck: Studie analysiert gefallene offene Immobilienfonds
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1020587/1430142442_versicherung_thumb.jpgAnalysten warnen vor Ausverkauf bei Aktien der Versicherer
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020586/1430132276_quandt_thumb.jpgBMW-Großaktionär Stefan Quandt steigt bei Ratingagentur Scope ein
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020573/1430123932_vorlage_zahl_des_tages_thumb.jpgZahl des Tages: 63.600.000.000
Zahl des Tages
/upload/newsgallery/1020585/1430130174_eu1_thumb.jpgReale Staatsschulden: Die Sorgenkinder und Musterschüler der EU
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020582/1430129983_analyst_thumb.jpgGVS zu Analystenprognosen: Interessant, aber meist wenig hilfreich
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1020581/1430128571_juds_thumb.jpgCredo: Dax 12.000 – kommt der Crash oder jetzt noch einsteigen?
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020580/1430131334_m1091685_thumb.jpgDrastischer Sparkurs: Deutsche Bank will 200 Filialen schließen
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1020578/1430129792_gold_thumb.jpgNach BWF-Stiftung: Bafin geht gegen weiteren Anbieter von Goldgeschäften vor
Kongress-News
/upload/newsgallery/1020577/1430125824_herobanner_mihirpworah_thumb.jpgPimco: US-Zinsanstieg drückt Staatsanleihen, aber lässt Aktien kalt
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020576/1430124701_boerner007_thumb.jpgBGA-Präsident: Deutsche Unternehmen bereiten Grexit vor
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020575/1430128233_1415620898_zimmer_thumb.jpgMeridio: Von wegen Tech-Blase – es kann noch weitergehen!
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020574/1430125091_sievers_thumb.jpgApano-Manager Sievers: "Kein Fonds für Hitlisten-Käufer"
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020572/1430128078_1394622701_1368192116_tilmann_galler_thumb.jpgJ.P. Morgan AM: Europa könnte Anleger überraschen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020584/1430130331_1405426447_steve_glod_bli_thumb.jpgBLI: Japanische Unternehmen verbessern ihre Corporate Governance
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020569/1430121541_rieß_thumb.jpgSpektakulärer Wechsel: Allianz-Deutschlandchef soll zur Ergo gehen
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1020568/1430122751_immobilie_thumb.jpgSachwerte kompakt: Lobbyverein fordert Nebenkostenbremse für Mietwohnungen
Sachwerte
24.04. | 2015
/upload/newsgallery/1020559/1429870588_zzdreamstime_xs_19500530_thumb.jpgDanske Invest: China ist kein schwarzes Loch der Finanzwelt
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020565/1429876166_dax2_thumb.jpgNach 27 Dax-Rekorden 2015: Aktienanleger bekommen kalte Füße
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020566/1429876788_1416826022_1413208156_1397557978_1395401639_1370250634_1369303004_jordan_thumb.jpgFranken überbewertet: SNB-Chef droht mit Interventionen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1020564/1429871407_teaser_thumb.jpgFondszweitmarkt: Diese Schiffe liegen am besten auf Kurs
Sachwerte
/upload/newsgallery/1020563/1429871438_rethfeld_thumb.jpgZinsersparnis: Die vielleicht letzte Chance für Deutschland
Markt & Strategie

Klicken Sie auf News Filter, um die Suche zu öffnen. Das Suchwort muss mindestens zwei Zeichen lang sein.News Filter

Meistgeklickte Fonds

Edmond de Rothschild China A
Aktien, China, EUR
Carmignac Patrimoine A EUR acc
Mischfonds, weltweit, EUR
FvS SICAV Multiple Opportunities R
Mischfonds, weltweit, EUR
Franklin Biotechnology Disc.F.A ac
Aktien, weltweit, USD
Ethna-AKTIV E A
Mischfonds, Europa, EUR
Templeton Latin America Fd.A acc
Aktien, Lateinamerika, USD
Kapital Pl.A EUR
Mischfonds, Europa, EUR
Templeton Glob.Total Ret.A Acc EUR
Anleihen, weltweit, EUR
UBS ETF STOXX Global Rare Earth A
Aktien, weltweit, USD
DWS Biotech
Aktien, Nordamerika, EUR
Carmignac Patrimoine A EUR acc
Mischfonds, weltweit, EUR
FvS SICAV Multiple Opportunities R
Mischfonds, weltweit, EUR
Edmond de Rothschild China A
Aktien, China, EUR
Franklin Biotechnology Disc.F.A ac
Aktien, weltweit, USD
Ethna-AKTIV E A
Mischfonds, Europa, EUR
UBS ETF STOXX Global Rare Earth A
Aktien, weltweit, USD
Kapital Pl.A EUR
Mischfonds, Europa, EUR
Templeton Latin America Fd.A acc
Aktien, Lateinamerika, USD
Templeton Glob.Total Ret.A Acc EUR
Anleihen, weltweit, EUR
Nomura Fundamental Europe Fonds
Aktien, Europa, EUR