Deutsche Fondsmanager habens drauf. Das hat zumindest eine Analyse der Ratingagentur Scope ergeben. Die Berliner haben für verschiedene Anlageregionen die jeweilige Outperformance-Rate von Aktien- und Anleihenfonds im ersten Halbjahr untersucht. Demnach erzielten 86,8 Prozent der aktiv gemanagten deutschen Aktienfonds gegenüber dem Referenzindex eine Outperformance. Zum Vergleich: Am Ende der Liste rangierten nordamerikanische Aktienfonds mit 39,6 Prozent. Scope-Analyst Alexander Geschwindner begründet das herausragende Ergebnis damit, dass viele Fondsmanager frühzeitig auf Technologie-, Konsum- und Finanzwerte gesetzt haben. Und eben diese Sektoren haben im vergangenen halben Jahr den Gesamtmarkt klar hinter sich gelassen.

Sparplaner, die auf deutsche Aktienportfolios vertrauten, haben ebenfalls keinen Grund zur Beschwerde. FONDS professionell ONLINE hat einmal mehr die jüngste Wertentwicklungstatistik des Branchenverbands BVI unter die Lupe genommen und sich angesehen, wie sich die Manager der renditestärksten Deutschland-Produkte derzeit aufgestellt haben. Und auch hier zeigt sich: Technologie-, Konsum- und Finanztitel stehen derzeit ganz oben auf der Agenda der Portfoliolenker.

Weil die Scope-Analyse aber einen recht kurzen Zeithorizont betrachtet, liefert die BVI-Statistik eine weitere wichtige Erkenntnis. Deutsche Aktienfonds zählen auch langfristig zu den stärksten Renditebringen. Wer sich vor zehn Jahren im Rahmen eines Sparplans für ein Produkt dieser Fondskategorie entschieden und seither 100 Euro monatlich angespart hat, konnte durchschnittlich 6.783 Euro dazuverdienen – weitaus mehr als mit globalen Aktienfonds, die simultan 5.551 Euro im Schnitt obendrauf legten.

Doch welche deutschen Aktienfonds zählen zu den Rendite-Königen? Was Anleger bei einer monatlichen Einzahlung von jeweils 100 Euro in zehn Jahren mit den besten deutschen Aktienfonds verdienen konnten und wie sich die Manager im Einzelnen aufgestellt haben, finden Sie in der Bilderstrecke oben heraus! (cf)


Die ersten fünf Teile des großen Sparplan-Checks können unsere Leser hier abrufen:
Teil 1: Die besten Renditebringer unter den ausgewogenen Mischfonds
Teil 2: Die Top-Produkte bei aktienlastigen Mischfonds
Teil 3: Die besten anleihenbetonten Mischfonds
Teil 4: Welche globalen Aktienfonds Spitze sind
Teil 5: Die Elite der europäischen Aktienfonds
Teil 7: Europa-Nebenwerte holen Goldmedaille


Über die Wertentwicklungsstatistiken des BVI
Die Berechnung des BVI berücksichtigt sowohl den Ausgabeaufschlag als auch alle fondsinternen Kosten. Ausschüttungen wurden außerdem rechnerisch umgehend in neue Investmentfondsanteile investiert. Das soll den Vergleich ausschüttender und thesaurierender Investmentfonds erlauben.