Der Invesco Global High Yield Short Term Bond Fund bietet Anlegern respektive deren Beratern ein in globalen Hochzinsanleihen investiertes Produkt mit kurzfristigerem Schwerpunkt. Ziel des Fondsmanagements ist die Erwirtschaftung von Erträgen und in geringerem Umfang langfristigem Kapitalwachstum, bei einer durchschnittlichen Portfolioduration von ein bis drei Jahren.

"Mit diesem Produkt, das eine konsistente Verzinsung bei einem geringeren Durationsrisiko anstrebt, können wir unsere Produktpalette in zweierlei Hinsicht konsolidieren und erweitern. Erstens unternehmen wir damit den nächsten Schritt in der Aufwertung unseres High-Yield-Angebots. Zweitens können wir dadurch den wachsenden Bedarf für regelmäßige und risikoadjustierte Erträge, den wir im grenzüberschreitenden Markt beobachten, noch besser adressieren“, erklärt Invescos Topmann Sergio Trezzi anlässlich der Fondsauflage. Der Fonds wird von Joe Portera und Jennifer Hartviksen verwaltet, zwei erfahrenen Anleihenspezialisten mit Sitz in den USA und Kanada.

Weites Spielfeld zur Renditegenerierung
Das Anlageuniversum besteht vorwiegend aus globalen Hochzinsanleihen. Zusätzlich will das Portfolioteam Anlagemöglichkeiten in anderen Segmenten der Zinsmärkte nutzen, zum Beispiel Schwellenländeranleihen, Wandelanleihen und Schuldtitel ohne Rating.

Dazu greift das Team auf die Expertise der globalen Invesco Fixed Income (IFI) Plattform zurück. Die Ertragskomponente soll mithilfe eines mehrschichtigen Ansatzes erzielt werden: einem primären Investment in Hochzinspapiere mit einem Kaufen-und-Halten-Ansatz für eine regelmäßige Verzinsung, einer taktischen Allokation in hochverzinsliche Schuldtitel und einem Risikomanagement-Overlay zur weiteren Optimierung des Fondsprofils. (aa)