Die Lebensversicherung von 1871 hat die Auswahl an Portfolios für ihre fondsgebundenen Versicherungen um drei Produkte erweitert: Zwei vermögensverwaltende Mischfonds und ein Indexfonds mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit wurden neu ins Sortiment aufgenommen. Kunden der LV 1871 können damit aus insgesamt 80 Einzelportfolios wählen 

Der bekannteste neue Fonds im Angebot ist sicher der über sieben Milliarden Euro schwere Deutsche Concept Kaldemorgen – in der Tranche VC, die keine Performance-Fee nimmt. DWS-Starmanager Klaus Kaldemorgen kann flexibel in Aktien, Anleihen, Zertifikate, Geldmarkt- und Kassainstrumente investieren. Sein Ziel mit dem nach ihm benannten Total-Return-Fonds ist ein absoluter Ertrag bei gleichzeitiger Risikokontrolle. 2017 klappte dies nicht so gut wie in den Vorjahren: Der Fonds legte weniger als zwei Prozent zu. "Damit bin ich nicht unzufrieden, aber mehr wäre schöner gewesen", sagt der Fondsmanager selbst (FONDS professionell ONLINE berichtete).

Einen möglichst hohen Wertzuwachs strebt dagegen der 4Q-Income Fonds I des am Bodensee ansässigen Vermögensverwalters TBF Global Asset Management  an. Der von Peter Dreide gemanagete und rund 115 Millionen Euro schwere Fonds ist überwiegend in festverzinslichen Wertpapieren in- und ausländischer Emittenten investiert. Maximal 25 Prozent dürfen in Aktien und Aktienzertifikaten angelegt werden. Und mit dem Dimensional Funds Global Sustainability Core Equity Fund erweitert der Versicherer sein Sortiment von Nachhaltigkeitsprodukten um einen kostengünstigen Indexfonds. (jb)