Erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2007 liegt das Sparbuch in Deutschland nicht mehr auf Platz eins unter den beliebtesten Geldanlagen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zum Sparverhalten der Deutschen. Kantar TNS befragte dazu im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen über 2.000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren.

Es scheint so, als befinde sich der bundesdeutsche Renditesuche nach wie vor in dauerhafter Lauerstellung. Clevere Berater könnten den nötigen argumentativen Schubser geben, damit das "Armsparen" endlich ein Ende findet.

Klicken Sie sich in unserer Fotostrecke oben durch die zehn beliebtesten Sparformen in Deutschland. (mb)