Die Finanzaufsicht Bafin warnt vor den Produkten der "Deutschen Gesundheitskasse DeGeKa VVaG". Die Gesellschaft aus Dresden bietet Versicherungen an, ohne die dafür notwendige Erlaubnis der Bafin zu besitzen.

Der Grund für die unerlaubten Versicherungsgeschäfte ist nicht Unwissenheit, sondern wohl politisches Kalkül: Im Impressum auf der Internetseite wird als Aufsichtsbehörde das "Reichs-Versicherungsamt" im "Spreeweg 1, Berlin" angegeben – unter der Adresse residiert in Wahrheit der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Verantwortlich für den Inhalt der Seite sei die "Die Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz".

Zu den illegalen Angeboten der "Reichsbürger"-nahen Gesundheitskasse zählt laut Bafin eine Krankenversicherung mit der Bezeichnung "Basistarif KVBT" an, die Leistungen beim Arzt, Zahnarzt, im Krankenhaus und im Ausland umfassen soll, sowie einen "Zusatztarif KTG" (Krankentagegeld) und einen "Zusatztarif KHTG" (Krankenhaustagegeld). (jb)