Neue Investorenstruktur bei der Darag Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG: Zusammen mit dem Management übernimmt Keyhaven Capital Partners 100 Prozent der Anteile des Run-off-Versicherers und sichert sich mit dem Kauf des Legacy-Spezialisten den Zugang zum europäischen Run-off-Markt mit einem Marktpotenzial von über 200 Milliarden Euro.

Der Londoner Investor hatte sich bereits im April 2013 mit 60 Millionen Euro an der Darag beteiligt und damit deren Eigenkapitalbasis auf 83 Millionen Euro erhöht. Mit der aktuellen Transaktion übernimmt Keyhaven Capital Partners nun die verbleibenden Anteile von der Augur Financial Opportunity SICAV. Augur hatte die Darag 2009 erworben und mit der Ausrichtung des Geschäftsmodells auf Run-off zum Pionier für die Übernahme und Abwicklung von Legacy-Portfolios in Kontinentaleuropa gemacht.

"Interesse an Run-off-Lösungen nimmt durch Solvency II deutlich zu"
"Die Darag ist als Run-off-Versicherer erstklassig aufgestellt, um das immense Potenzial von Legacy-Geschäft in Europa zu erschließen. Damit passt die Darag optimal zu unserer Investmentstrategie, Werte in langfristig aussichtsreichen Marktsegmenten zu schaffen", sagt Claus H. Stenbaek, Managing Partner von Keyhaven Capital Partners. Und Arndt Gossmann, Vorsitzender des Darag-Vorstands, ergänzt: "Seitdem klar ist, dass Solvency II im Jahr 2016 kommt, hat das Interesse an Run-off-Lösungen noch mal deutlich zugenommen. Inaktives Geschäft abzugeben, ist ein hocheffizientes Kapitalmanagement-Instrument."

Die Übernahme durch Keyhaven Capital Partners ist noch durch die Bafin zu genehmigen. (mb)