Die HSH Nordbank hat mit dem 50-jährigen Nicolas Blanchard einen neuen Vorstand für die Bereiche Kunden und Produkte bestellt. Der neue Mann folgt auf den langjährigen Marktvorstand Torsten Temp, der sein Amt zum Jahresende niederlegt und mit Ablauf seines Vertrages im April 2019 in "bestem beidseitigen Einvernehmen“ aus dem Unternehmen ausscheidet.

Der in Deutschland aufgewachsene Franzose Blanchard war bis Ende 2017 persönlich haftender Gesellschafter des zum Oetker-Konzerns gehörenden Bankhauses Lampe. Zuletzt war der studierte Jurist, der als ausgewiesener Kapitalmarktfachmann gilt, als Of Counsel für die internationale Anwaltskanzlei Denton tätig.

Die kürzlich durch die Finanzinvestoren Cerberus und J.C.Flowers aufgekaufte HSH Nordbank hat massive Personaleinsparungen angekündigt. Der Personalbestand soll von derzeit rund 1.700 Mitarbeitern auf unter 1.000 Beschäftigte sinken. Neben Blanchard gehören noch der Vorsitzende Stefan Ermisch sowie Oliver Gatzke und Ulrik Lackschewitz dem Vorstand der ehemaligen Landesbank an. (mh)