Jedes Fonds-Rating weist die Schwäche auf, dass es stets nur eine Stichtags-Betrachtung sein kann, und dass es auch stets nur einen beschränkten Beobachtungszeitraum umfassen kann. Daher ist die laufende Beobachtung der Entwicklung für Fondsberater, die ihre Auswahl (auch) auf Basis solcher Ratings treffen, unverzichtbar.

Die Rankings für vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) der MMD Multi Manager GmbH, werden daher auf Monatsbasis aktualisiert. Die Fonds werden nach Abschluss der Berechnungen in ihrer jeweiligen Kategorie klassifiziert und erhalten Sterne, die gleichmäßig nach Quintilen vergeben werden: Die besten 20 Prozent der Fonds erhalten fünf Sterne, die schlechtesten 20 Prozent nur einen Stern.

Damit Berater und Kunden einen Überblick über das immer noch rasant wachsende Segment der Alleskönner er- und vor allem behalten, haben die VV-Fonds-Spezialisten von MMD aus Arnsberg im vergangenen September ihr bis dato nur intern genutztes Ranking öffentlich gemacht, womit nun Zugriff auf die Informationen von mehr als 1.900 Produkten besteht.

Die Fonds werden von MMD in den sechs Kategorien "Defensiv", "Ausgewogen", "Offensiv", "Flexibel", "Renten" und "Aktien" eingeteilt.  Abgesehen von den VV-Fonds "Renten" gab es im Juli in jeder Kategorie Fonds, die ihr 5-Sterne-Ranking verloren oder ein solches erstmals erhielten bzw. erneut verliehen bekamen. (rmk)

________________________________________________________________

In unserer Bilderstrecke erfahren Sie, welche 21 VV-Fonds die aktuellen Auf- oder Absteiger sind.