Wie die internationale CFP-Dachorganisation, das Financial Planning Standards Board, kürzlich bekannt gab, konnte im vergangenen Jahr die Schallmauer von 170.000 Certified Financial Planners weltweit durchbrochen werden. Das Wachstum der zertifizierten Experten aus insgesamt 26 Ländern war 2016 mit 5,1 Prozent fast doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor.

"Der internationale Trend hin zu mehr Qualität in der Finanzberatung hat sich im vergangenen Jahr nicht nur fortgesetzt, sondern sogar nochmals verstärkt", sagt der Vorstandsvorsitzende des Österreichischen Verbands Financial Planners, Professor Otto Lucius, zu den vor wenigen Tagen im US-amerikanischen Denver präsentierten Zahlen. (mb)