C-Quadrat, seit kurzem im Mehrheitsbesitz des chinesischen Investors HNA, wächst kräftig weiter. Das von Alexander Schütz und Thomas Rieß 1991 gegründete Unternehmen verwaltete im Jahr 2014 erstmals mehr als fünf Milliarden Euro. Nun kann der Asset Manager in nur drei Jahren die anvertrauten Investorengelder auf mehr als zehn Milliarden Euro steigern.

Mehrfach wurden die Investmentfonds und -lösungen von C-Quadrat von internationalen Ratingagenturen ausgezeichnet. Neben den bekannten trendfolgenden Total-Return-Fonds, die die Arts Asset Management GmbH mit ihrem quantitativen Handelsansatz verwaltet, komplettieren Social Impact- und Nachhaltigkeitsfonds sowie Investmentlösungen für institutionelle Kunden die Produktpalette. Mit Büros in Wien, London, Frankfurt, Zürich, Genf, Madrid und Jerewan ist C-Quadrat in Europa und Asien aktiv.

Die Vorstände Alexander Schütz, Thomas Rieß und Cristobal Mendez de Vigo sehen die Unternehmensstrategie bestätigt: "C-Quadrat ist in den vergangenen Jahren von einer österreichischen Fondsboutique zu einem internationalen Asset Manager gewachsen. Die Steigerung des verwalteten Vermögens spiegelt das Vertrauen unserer Investoren wider und motiviert uns, unseren Wachstums-Kurs fortzusetzen.“ (kb)