Die DWS hat zum 1. April 2009 die Fondsverwaltung geschlossener Immobilienfonds von RREEF übernommen. Die gesamte Leistungspalette wird nun unter der Marke DWS Access fortgeführt. "Wir bauen damit die Kompetenz der DWS bei geschlossenen Fonds weiter aus", sagt Thomas Richter, Geschäftsführer der DWS. Bereits im Herbst 2008 kam Immobilienfondsexperte Hermann Wüstefeld mit einem Strukturierungsteam von RREEF zur DWS.

Die Fondsverwaltung der bestehenden geschlossenen Fonds von RREEF erfolgt künftig über die DWS. Die zugehörigen Mitarbeiter von RREEF werden vollständig in die DWS eingebunden. Die DWS tritt in die Verträge über die laufende Fondsverwaltung ein und übernimmt die Anlegerverwaltung. Die Geschäfte der Fondsgesellschaften werden somit reibungslos von der DWS weitergeführt. Die Objektverwaltung der Immobilien wird nach wie vor über bestehende Verträge von RREEF oder Drittanbietern wie beispielsweise der ECE wahrgenommen.

Der Wechsel der Fondsverwaltung zur DWS hat keine Auswirkungen auf die bestehenden Ausschüttungsmodalitäten oder die Namen der Fonds. Auch die Treuhandgesellschaften sind von der Änderung nicht betroffen und bleiben unverändert bestehen. Die Anlegerkommunikation wird künftig bei der DWS gebündelt. (ir)