Neodigital hat mit dem Maklerpool BCA aus Oberursel einen weiteren Kooperationspartner gewinnen können. Erst vor wenigen Tagen hatte der von der Bafin lizensierte Digitalversicherer, der explizit auf den Vertrieb durch freie Vermittler setzt, die Zusammenarbeit mit der Hamburger Netfonds-Gruppe verkündet. Schon seit Mai existiert eine Partnerschaft mit Blau Direkt.

Damit stehen auch der BCA und ihren Partnern die Privathaftpflicht-, Tierhalterhaftpflicht-, Hausrat- und Unfallversicherung der neuen Gesellschaft nebst dazugehöriger technischer Basis zur Verfügung. Neodigital verspricht eine sehr schnelle Bearbeitung: Die Prozesse seien fast durchgängig digitalisiert mit einer Dunkelverarbeitungsquote von über 95 Prozent. Das betreffe sowohl Antrags- und Policierungsprozesse, als auch die Schadensabwicklung. 

Vielversprechender Partner
"Seit jeher steht bei BCA die Zufriedenheit von Vertriebspartnern und Endkunden an oberster Stelle unserer Supportbemühungen", sagt Markus Stephan, Leiter Versicherungen bei der BCA. Insofern sei es für das Unternehmen stets wertvoll, eine transparente, schnelle Abwicklung und Kommunikation bereitstellen zu können. "Da wir mit Neodigital diesbezüglich einen vielversprechenden Gesinnungspartner gefunden haben, freuen wir uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dem digitalen Versicherer", so Stephan.

Die BCA hat zudem mit der Deutschen Familienversicherung (DFV) einen Digitalversicherer als Aktionär. Dieser hatte Anfang Juli 2018 zehn Prozent der Anteile minus einer Aktie übernommen. DFV-Vorstandschef Stefan Knoll sagte aus diesem Anlass, Digitalisierung bedeute nicht, dass der Vertrieb der Zukunft nur noch online stattfinden wird. "Im Gegenteil: Die digitale Transformation verlangt einen klugen Mix an Vertriebswegen, dazu gehört auch der Maklervertrieb", erklärte er. (jb)