Beraterumfrage zum Thema Frauen und Geldanlage

Ad

Wir Fonds Frauen möchten wissen, ob Berater in der Kundenansprache nach Geschlecht unterscheiden. Mit unserem Medienpartner FONDS professionell starten wir eine Umfrage, welche Erfahrungen Berater mit Kundinnen gemacht haben. 
Jetzt teilnehmen!

Anzeige

16.10. | 2014

Schrift normalSchrift größerArtikel druckenArtikel senden

First Private Wealth überschreitet 200-Millionen-Euro-Grenze

©: First Private Investment Management

"Die Anleger bekommen mit dem First Private Wealth kein Produkt von der Stange. Die Entwicklung der Anlagestrategie beinhaltet sehr viel Manufakturarbeit", sagt Zellmann Richard Zellmann, Geschäftsführer von First Private

Eine Multi-Asset-Strategie in Verbindung mit einem Absolute-Return-Ansatz erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Anlegern und Beratern. Das zeigt sich beispielsweise beim Fonds First Private Wealth, der dieser Tage das Volumen von 200 Millionen Euro überschritten hat.

Anleger und Berater, die auf der Suche nach einem Basisinvestment in Form eines vermögensverwaltenden Fonds sind, sollten sich den First Private Wealth der Frankfurter Investmentboutique First Private näher ansehen. Einige Investoren haben das offenbar schon getan, weshalb der Fonds unlängst die 200-Millionen-Euro-Grenze bei Volumen geknackt hat und mittlerweile schon 230 Millionen Euro an Geldern verwaltet. Das plötzliche Interesse hat einen guten Grund: "Für einen vermögensverwaltenden Fonds reicht es heute nicht mehr, mit Long-only-Strategien auf möglichst viele Asset-Klassen zu streuen. Der First Private Wealth setzt zusätzlich eine Vielzahl konservativer Alphastrategien ein, um risikoarm und marktunabhängig verlässliche Renditen zu erwirtschaften", erklärt Richard Zellmann, Geschäftsführer von First Private, die risikobegrenzende Ertragsstrategie des Fonds. Durch die Kombination von Multi-Asset- mit Multi-Strategy-Ansätzen umgeht der Fonds auch das Dilemma der wachsenden Korrelationen innerhalb der verschiedenen Asset-Klassen und erzielt trotz anhaltendem Niedrigzinsumfeld solide Erträge.

"Die Anleger bekommen mit dem First Private Wealth kein Produkt von der Stange. Die Entwicklung der Anlagestrategie beinhaltet sehr viel Manufakturarbeit", so Zellmann. Die Einzeltitelauswahl und die Alphastrategien basieren auf einer komplexen, quantitativen Einzeltitel-Analyse. Entwickler der Strategie und Fondsmanager des First Private Wealth ist Martin Brückner, Gründungspartner von First Private.

Mehr als sieben Prozent Performance per anno
Der First Private Wealth, aufgelegt 2008, hat ein fünf-Sterne-Rating von Morningstar und wurde von Feri mit der Bestnote A bewertet. Der Fonds strebt eine jährliche Rendite von fünf bis sieben Prozent bei einem maximalen Drawdown in gleicher Höhe an. Ende September 2014 weist der First Private Wealth eine Performance von 7,60 Prozent seit Jahresbeginn aus, das durchschnittliche Ergebnis der letzten drei Jahre lag bei 7,54 Prozent pro Jahr bei einer durchschnittlichen Volatilität von nur 3,05 Prozent im gleichen Zeitraum. Auch im längerfristigen Vergleich kann der First Private Wealth mit den bei Beratern beliebten Verkaufsschlagern wie dem Carmignac Patrimoine oder dem Ethna Aktiv durchaus mithalten (siehe Grafik).

Laut Bloomberg liegt der First Private Wealth im Ein-Jahresvergleich im 92. Perzentil seiner Peergroup. Auf Sicht von drei Jahren liegt er im 80., auf fünf Jahre im 95. Perzentil.
Laut Zellmann eigne sich das Vehikel sowohl für Private, als auch für institutionelle Investoren. Im Gegensatz zu vielen anderen Fonds werde auf das niedrige Zinsniveau nicht mit der Inkaufnahme höherer Risiken reagiert, dem Absolute-Return-Gedanken bleibe man treu: "Unser Fondskonzept eignet sich vor allem für Anleger, die ihre Vermögensanlage von der Aktien- und Zinsentwicklung abkoppeln wollen." (aa)

1413456268.jpgDer First Private Wealth (weiße Linie) kann im Langfristvergleich (1.1.2009 bis 30.09.2014) mit den Flaggschifffonds von Carmignac Gestion (Carmignac Patrimoine, rote Linie) sowie Ethenea (Ethna Aktiv, gelbe Linie) durchaus mithalten.

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, wenn Sie ein Kommentar schreiben wollen.

News & Products

22.07. | 2016
/upload/newsgallery/1027906/1469192217_fotolia_101122773_(1)_thumb.jpgFintech N26 wird Vollbank und will Blitzkredite anbieten
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027910/1469193969_fotolia_91896756_thumb.jpgGenerali betreibt "Mini-Aufbau Ost"
Fonds & Versicherung
/upload/newsgallery/1027891/1469197031_williamdevries_sob_vert_thumb.jpgFirmenbond-Profi de Vries: "EZB lockt Touristen an den Markt"
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027903/1469183783_fotolia_85575352_thumb.jpgZehn Irrtümer über Smart Beta
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027905/1469190251_1457344836_1450775223_1450702955_1420449536_1400151298_rogers_thumb.jpgJim Rogers: Deutsche-Bank-Pleite wäre schlimmer als Lehman-Konkurs
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027900/1469181828_fotolia_7873638_thumb.jpgDank Brexit: Baugeld-Zins fällt unter Ein-Prozent-Marke
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027904/1469182693_herrmann_thomas_inprimo_thumb.jpgMittelstandsanleihen: Pionier-Fonds verschwindet vom Markt
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027892/1469179330_fotolia_101957842_thumb.jpgStrategen: Immobilienaktien sind einen Blick wert
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027896/1469176956_vorlage_zahl_des_tages_thumb.jpgZahl des Tages: 1,2 Prozent
Zahl des Tages
/upload/newsgallery/1027897/1469179042_fotolia_89536527_subscription_xxl_thumb.jpgGeheimprojekt "Jade": Deutsche Bank vor Aufspaltung?
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027899/1469179334_fotolia_112521252_subscription_xl_thumb.jpgStreichliste: US-Investmentbanken kürzen Gehälter
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027898/1469178393_fotolia_87294918_thumb.jpgEU-Finanzmarktaufsicht verhängt Millionen-Bußgeld gegen Ratingagentur
Steuer & Recht
/upload/newsgallery/1027889/1469106393_fotolia_95002444_thumb.jpgUS-Angreifer will Europas Fondsbranche aufmischen
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027888/1469197028_fotolia_79507693_thumb.jpgMifid II: Verschlafen Banken den Starttermin 2018?
 1
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027882/1469105325_fotolia_67082523_thumb.jpgLebensversicherung: Ergo hat chronische Rechenschwächen
Fonds & Versicherung
/upload/newsgallery/1027895/1469176840_fotolia_98441993_subscription_l_thumb.jpgWas wissen Sie über "Fonds-Dinosaurier"?
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027873/1469099711_fotolia_81589827_thumb.jpgLangfristrenditen: Der Nicht-Sparer ist der Dumme
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027894/1469177173_1455617234_draghi_thumb.jpgEZB-Chef will mit faulen Krediten dealen
Markt & Strategie
/upload/newsgallery/1027887/1469100073_1467807882_1456914090_1438594341_1413554504_1405418520_vergleich_thumb.jpgViele Verbraucher finden Versicherungs-Fintechs unseriös
Vertrieb & Praxis
/upload/newsgallery/1027871/1469096538_fotolia_1379114_thumb.jpgExperten: Bundesanleihen bald rar wie "Blaue Mauritius"
Markt & Strategie
21.07. | 2016
/upload/newsgallery/1027884/1469098987_1441972422_1427104749_1382975271_kemmer_thumb.jpgBankenverband: Steuergelder zur Institutsrettung weiter möglich
Bank & Fonds
/upload/newsgallery/1027875/1469099911_fotolia_56406768_thumb.jpgGehalts-Exzesse: Sparkassenchefs langen weiter kräftig zu
Bank & Fonds