Zu den häufigsten Fehlern im Verkauf gehört die Vernachlässigung des sogenannten "Aftersale". Viel zu oft sehen Vertriebsprofis ihre Aufgabe als erledigt an, sobald ihnen jemand ihr Produkt abnimmt. Aftersale macht deutlich, dass es auch anders geht. Bei dieser Methode bleiben Anbieter im ständigen Kontakt mit ihren Abnehmern – auch nach Abschluss eines Geschäfts.

"Wer seine Kunden langfristig binden möchte, sollte mit ihnen eine Beziehung aufbauen. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Vorteile wie die Möglichkeit zur Produktoptimierung", sagt Oliver Kerner, professioneller Vertriebstrainer, Speaker und Coach aus Bremen und Gründer von OK-Training.

In unserer Fotostrecke oben gibt Kerner drei Tipps, wie Verkäufer ihren Aftersale möglichst erfolgreich gestalten. (mb)