Inmitten der geplanten Fusion mit Santander Asset Management hat Pioneer Investment seinen Wholesale- und Partnervertrieb in Deutschland personell und strukturell umgebaut. Ziel der Restrukturierung ist, die Mittelzuflüsse zu steigern und neue Marktanteile zu gewinnen, wie die – noch – 100-prozentige Tochter der italienischen Großbank Unicredit meldet.

In personeller Hinsicht wurde das Team, das von Nils Hemmer, Head of Wholesale and third Party Sales, geleitet wird, um drei neue Mitglieder auf nunmehr sieben Personen vergrößert. Bereits seit Jahresbeginn ist Kai Wiecking dabei, im Februar werden noch Michael Wolf und Gerhard Schurer folgen.

Marion Fischer steigt auf
Gleichzeitig wurde der Bereich in die drei Segmente, Sparkassen/Asset Manager/Banken, Private Wealth und Versicherungen, gegliedert. Markus Merkel und Reinhold Dirschl werden Sparkassen in allen Bereichen des Investmentmanagements sowie Großbanken und Asset Manager im semi-institutionellen Bereich betreuen.

Das Team "Private Wealth" berät Vermittler, Vermögensverwalter, Privatbanken, Direktbanken, Family Offices und Stiftungen. Team-Mitglieder sind neben der neu ernannten Leiterin Marion Fischer auch Christoph Schwarzmann, Kai Wiecking und Gerhard Schurer. Den Bereich Versicherungen werde Michael Wolf in enger Zusammenarbeit mit Nils Hemmer betreuen.

"Unser Anspruch ist es, unseren Kunden zuverlässiger Partner und kompetenter Berater zu sein", sagt Hemmer. "Wir freuen uns daher besonders, dass wir drei Kollegen gewinnen konnten, die in ihren Fachgebieten über tiefes Knowhow und langjährige Erfahrung verfügen."

Die drei Neuen
Kai Wiecking, der in erster Linie Family Offices und Wealth Managers beraten wird, wechselt von FWW Fundservices, wo er vier Jahre als Leiter Research tätig war. Zuvor war er Portfoliomanager bei der Privatbank Merck Fink. Seine Karriere begann er als Fondsanalyst bei Morningstar.

Gerhard Schurer kümmert sich künftig schwerpunktmäßig um die Betreuung von unabhängigen Finanzdienstleistern und Pools. Er kommt von der Fondsdepotbank, wo er in den vergangenen drei Jahren den Partnervertrieb leitete. Zuvor er war unter anderem Leiter des Deutschlandvertriebs der Generali PanEurope und Vertriebsdirektor bei Canada Life Assurance Europe.

Michael Wolf war vier Jahre bei der Versicherung Heidelberger Leben tätig, zuletzt als Manager für Produkt & Investment Marketing. Zuvor war er bei der Allianz als Deutschlandmanager für Produktauswahl und Portfoliosteuerung sowie als Segmentmanager bei der Dekabank tätig. (jb)