Jedes Jahr im Juni veröffentlicht die zu Thomson Reuters gehörende Analysefirma Extel die Ergebnisse einer Befragung unter Fondsmanagern, Analysten und anderen Finanzexperten. Auf den Zahn gefühlt werden europaweit rund 16.000 Profis, was ihre Einschätzungen zur Qualität von Research-Berichten, Markteinschätzungen und Aktienanalysen sowie dem Ansehen von Fondsgesellschaften respektive einzelnen Portfolio-Managern anbelangt.

In der Kategorie "German Buy Side Firms" finden sich in diesem Jahr 60 Unternehmen – inklusive Versicherern. Die Liste ist intern so etwas wie das "Who is Who" der deutschen Vermögensverwalterbranche. Wie jedes Jahr finden sich in der Aufstellung neben Platzhirschen auch Fondsboutiquen wie Peackock Capital auf Platz 26 – nach Platz 17 im Jahr 2015 –, oder die FPM Frankfurt Performance Management (Platz 28) sowie Kontor Stöwer Asset Management (Platz 60).

Wenn Sie wissen möchten, welche deutschen Asset Manager (exklusive Assekuranzen) das höchste Renommee unter ihren Zunftkollegen genießen – klicken Sie sich durch die Bilderstrecke oben. (jb)