So spektakulär und renditeträchtig 2017 für Bitcoin-Investoren auch war – der Wert stieg von 967 US-Dollar pro Münze zu Beginn des Jahres auf 14.156 Dollar pro Münze zum Jahresende (+1.459 %) –, so performten doch viele andere Kryptowährungen noch besser, wie das Anlegerportal "The Motley Fool" berichtet. Herausragendstes Beispiel dafür ist die Blockchain-basierte Kryptowährung Verge. Diese nutzt verschiedene Netzwerke, bei denen die Anonymität das zentrale Thema darstellt. Der Fokus liegt hierbei auf der Privatsphäre, die Transaktionen sind demnach nicht rückverfolgbar, da unter anderem die involvierten IP-Adressen verschlüsselt werden. Verge verzeichnete innerhalb des vergangenen Jahres eine unfassbare Kursexplosion von plus 1.171.479 Prozent. (mb)