Im dritten Quartal 2017 ist der Bestand von Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds) nach einem Bericht der Europäischen Zentralbank gegenüber dem Vorquartal um 269 Milliarden Euro auf 10.921 Milliarden Euro gestiegen. Maßgeblich hierfür waren im Wesentlichen ein Nettoabsatz von Fondsanteilen in Höhe von 209 Milliarden Euro und Preisänderungen. Die Jahreswachstumsrate der von diesen Investmentfonds begebenen Anteile belief sich im dritten Quartal 2017 auf 7,7 Prozent.