Augen auf bei der Berufswahl! Diesen Rat hätte wohl der 34-jährige Vadim Perelman beherzigen sollen. Der Hedgefondsmanager setzt mit seiner Investmentfirma Baker Street Capital auf sogenannte "zerstörerische Strategien". Erfolgreich war er allerdings nur beim Zerstören seines eigenen Unternehmens. Innerhalb von drei Jahren schrumpfte der Wert seines Aktienportfolios von 854 Millionen auf 35 Millionen US-Dollar. Seine einzige Wette auf den Hypthekendienstleister Walter Investment Management ging böse nach hinten los. Die Aktie verlor 95 Prozent. Was Perelman zu diesem Draufgängertum veranlasst hat, bleibt für die Branche ein Rätsel. (mb)