Die Kaufaktivität chinesischer Investoren auf dem europäischen Immobilieninvestmentmarkt ging in den ersten fünf Monaten 2018 um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf nur noch sieben Prozent Marktanteil zurück. Zudem rücken vermehrt Produkte alternativer Assetklassen in den Fokus chinesischer Anleger: Während bisher Trophy Assets ganz oben auf der Liste standen, interessieren sie sich aktuell insbesondere für Objekte in Wachstumsbranchen wie Rechenzentren, Logistik- und Pflegeimmobilien. Infolgedessen werden institutionelle Investoren wie der chinesische Sovereign Wealth Fund (CIC) auf dem europäischen Investmentmarkt aktiver. Das sind Ergebnisse einer Analyse des Immobilienberaters Savills.