Die HDI Lebensversicherung hat zum 1. Januar 2017 ihre Fondspolicen-Familie "Two Trust" um den Tarif "Two Trust Fokus" erweitert. Das Produkt richtet sich speziell an Kunden, die im aktuellen Niedrigzinsumfeld bereit sind, zugunsten der Rendite ein etwas höheres Risiko einzugehen. Der Versicherer bietet den neuen Tarif sowohl für die Direktversicherung als auch für die private Vorsorge an.

In der Privatrente sind 80 Prozent der eingezahlten Beiträge garantiert. Dafür sorgen das Sicherungsvermögen der HDI Leben sowie ein Wertsicherungsportfolio. Bei der Direktversicherungsvariante kann eine höhere Garantie vereinbart werden. Steigt das Guthaben während der Laufzeit über die Beitragsgarantie, hat der Kunde in beiden Fällen die Möglichkeit, diesen Stand abzusichern.

Täglich kontrolliertes Wertsicherungsportfolio
Das Wertsicherungsportfolio mit der Bezeichnung "High Constant Portfolio (HCP)" investiert in internationale Aktienmärkte. Je nach Situation am Kapitalmarkt können auch Anleihen beigemischt werden. Das Risiko begrenzen die Portfoliomanager, indem sie die Performance der Fonds täglich kontrollieren. Das Wertsicherungsportfolio wird von der Investmentgesellschaft Talanx Asset Management gesteuert, die es für HDI Leben auch entwickelt hat.

Für die freie Fondsanlage steht das "Investment-Stabilitäts-Paket Dynamik" zur Verfügung. Das Portfolio wird ebenfalls von den Experten der Talanx AM gesteuert. Kunden können den Tarif "Two Trust Fokus" um eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ergänzen. Innerhalb der Privatrente ist auch eine Absicherung bei Pflegebedürftigkeit möglich. (am)