Condor, Europa, Debeka und die Allianz: Diese Versicherer führen die Liste der besten deutschen Fondspolicen-Anbieter an. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der neue Map-Report, der unter dem Titel  "Fondspolicen-Rating deutscher Lebensversicherer: Bruttotarife", soeben erschienen ist.

Zum zweiten Mal widmet sich die Analyse in einem Unternehmensrating auch fondsgebundenen Produkten. Die beste Bewertung im Rating bekommt der Versicherer Condor, der mit 73,38 Punkten ein "mmm" für hervorragende Leistungen erzielt. Fast gleichauf – mit 73,32 Punkten – folgt auf dem zweiten Rang die Europa. Der Anbieter überzeugte dem Report zufolge vor allem in den drei Teilbereichen Bilanzqualität, Service und Transparenz sowie bei den Vertragskennzahlen und zählt damit zur Spitze der deutschen Lebensversicherer.

Europa punktet doppelt
Neben dem zweiten Platz im Gesamtergebnis konnte die Europa auch die Disziplin "Bilanzwertung" für sich entscheiden. Mit 17,4 von insgesamt 20 erreichbaren Punkten wurde auch gleich noch der dritte Platz im Serviceteil gewonnen. Ebenfalls für Position drei reichte es in der Vertragswertung mit 24,25 von maximal 30 Punkten. Ein "mmm" erreichten ferner die Debeka (72,11 Punkte) und die Allianz (70,36 Punkte).

Cosmos führt das Feld der mit "mm" für sehr gute Leistungen bewerteten Unternehmen an und verfehlte mit 66,05 Punkten die höchste Bewertung nur knapp. Dahinter folgen mit minimalem Abstand Continentale (65,69 Punkte), LV 1871 (65,65 Punkte), Öffentliche Braunschweig (65,33 Punkte), Neue Bayerische Beamten (64,14 Punkte), Nürnberger (62,49 Punkte) und Huk-Coburg (62,01 Punkte). Ergo, Hansemerkur und Württembergische wurden jeweils mit einem "m" für gute Leistungen im Test ausgezeichnet.

Wichtige Teilergebnisse
Interessant sind auch die Teilergebnisse. Die Analyse ist in vier Unterkategorien aufgesplittet: Bilanz, Service und Transparenz, Fonds sowie Vertragsdaten. Für jeden dieser vier Teilbereiche werden eigene Ergebnisübersichten abgebildet.

Bei den Service- und Transparenzdaten lieferten sich beispielsweise Allianz, Cosmos und Europa ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Cosmos mit 17,9 Punkten knapp für sich entscheiden konnte.In der Bilanzwertung ging die Europa als Sieger hervor. In der Summe wurden 17,4 Punkten erzielt. Dicht dahinter folgen Hannoversche mit 16,2 Punkten und Allianz mit 15,80 Punkten.

Punkte verschenkt
Die Wertung im Teilabschnitt Fonds gewann die LV 1871 mit 15,84 von maximal 30 möglichen Punkten. Auf den weiteren Rängen folgen Württembergische (15,26 Punkte) und Condor (15,13 Punkte). Bei der Fondsbewertung verschenkten die Teilnehmer mit teilweise unvollständigen Antworten die meisten Punkte. Die Hansemerkur konnte die Vertragswertung mit 26,10 von maximal 30 Punkten für sich entscheiden. Nur knapp dahinter folgen wiederum Rating-Sieger Condor (25,25 Punkte) und Europa (24,25 Punkte).

Das Ranking des Map-Reports basiert auf Bilanz-, Service- sowie Vertragskennzahlen, ergänzt um eine ausführliche Auswertung zu Fonds-Daten. Die Auswertung der Fonds-Daten erfolgte in Zusammenarbeit mit Morningstar. (am)