Die Württembergische Lebensversicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische (W&W), hat zu Jahresbeginn 2018 mit der Rentenversicherung "Klassik Clever" ein neues Produkt auf den Markt gebracht. Das Angebot für die private und betriebliche Altersvorsorge ersetzt die bisherige "Rente Extra", wie der Versicherer mitteilt.

Die neue Produktlinie bietet weiterhin ein endfälliges Garantiekapital. Im Unterschied zum Vorgängerprodukt "Rente Extra" verspreche sie aber nicht für jedes Jahr eine bestimmte Garantieverzinsung: Diese greife erst zum Ablauf des Vertrags. Dadurch hat die Württembergische nach eigenen Angaben in den einzelnen Jahren größere Freiheiten bei der Kapitalanlage. Die Kunden profitieren laut Unternehmensangaben von höheren Renditechancen für ihre Überschüsse. Das eingezahlte Geld wird weiterhin im Sicherungsvermögen der Württembergischen Lebensversicherung angelegt.

Eine Neuheit des Tarifs "Klassik Clever" sei die Flexibilität des Rentenbeginns, so das Unternehmen. Dieser kann jederzeit zwischen dem 55. und 85. Lebensjahr gewählt werden. Zudem bietet "Klassik Clever" eine höhere garantierte Mindestrente als der Vorgängertarif. Am Ende der Laufzeit können die Kunden nach wie vor zwischen der Zahlung einer lebenslangen garantierten Rente oder der Auszahlung des Garantiekapitals in einer Summe entscheiden. Durch die Überschussbeteiligung kann sich die monatliche Rente beziehungsweise der Auszahlungsbetrag erhöhen, wobei der zusätzliche Überschuss nicht garantiert werden und während der Laufzeit schwanken kann. (jb)